+49 (0) 40 468955300 hello@firstplace.hamburg

PORTRÄT

All eyes on:
Sebastian Roquette

Sebastian Roquette ist seit über 5 Jahren selbständiger Personaltrainer in Hamburg. Seine Mission ist es, mehr Gesundheit und Bewegung in den Alltag von Menschen zu bringen. Gerade in stressigen Zeiten, ist es nicht immer leicht einen gesunden Lebensstil mit den täglichen Herausforderungen zu vereinen. Sebastian bringt daher den Sport an den Arbeitsplatz und verrät uns, warum genügend Bewegung so wichtig ist.

 

Interview

 

Lieber Sebastian, warum bist du Personaltrainer geworden und wieso bringt dir der Job so viel Spaß?

Ich arbeite gerne mit Menschen zusammen und als Personaltrainer habe ich dabei auch noch die Möglichkeit, den Menschen gesundheitlich und sportlich zu helfen und kann sie bei der Verfolgung Ihrer Zielen unterstützen.

Das Schöne an dem Job ist auch, dass jeder Kunde einzigartig ist und man sich immer wieder auf neue Situationen im Training einstellen muss, so bleibt jede Einheit etwas Besonderes.

 

Wie kann man einen beruflich stressigen Alltag mit genügend Bewegung vereinen? Und was kann man selbst am Arbeitsplatz dafür tun?

Bei einem stressigen Alltag hilft: Time-Slots setzen! Wo und wann kann ich kleine Übungen einbauen, die Mittagspause richtig nutzen und beispielsweise spazieren gehen oder statt Aufzug die altbewährte Treppe nutzen.

Was kann man selbst tun? Tätigkeiten am Rechner häufig wechseln, sprich wenn man die Möglichkeit hat, von stehend zu sitzen wechseln.

 

Was sind die häufigsten Krankheiten bei Angestellten, durch fehlende Bewegung?

Rückenschmerzen im Lendenbereich; das ist eine Folge des ständigen Sitzens wodurch eine Verkürzung der Muskulatur und des Bewegungsapparats entsteht. Oder auch ganz häufig: Probleme/Verspannungen im Schulter- und Nackengürtel.

 

Hast Du Positivbeispiele wie Unternehmen Sport in den Arbeitsalltag erfolgreich integrieren?

Absolut, ich betreue Unternehmen, mit welchen ich einmal die Woche aktiv Sport im Arbeitsalltag integriere. Jetzt in der HomeOffice-Zeit sind einige von den Unternehmen aktiv auf mich zugekommen und wollen weiterhin über WebEx und Co. mit mir Sport machen. Sowas bestärkt einen natürlich und stärkt den Zusammenhalt in der momentanen Zeit.

 

Wie motivierst du dich, auch in diesen schwierigen Zeit als Selbstständiger?

Ich bin ein sehr positiver Mensch und lasse mich nicht so schnell unterkriegen! Corona zeigt ja, dass in einer solchen Zeit der Zusammenhalt und die Kreativität gefragt ist. Ich habe wirklich tolle Kunden, mit welchen ich verschiedene Lösungen gefunden habe, um nichtsdestotrotz Sport zumachen. Und nicht vergessen, sich stets weiterzubilden! Die Zeit kann man dafür ebenfalls perfekt nutzen; sei es ein Buch oder ein Webinar.

 

Mit welchen Themen dürfen Firstplace Mitglieder auf dich zukommen?

Natürlich immer gerne zum Thema Gesundheit, Bewegung und Co. Aber ich versuche auch immer gerne in anderen Themenbereichen zu helfen. Vielleicht hat das Gegenüber einen anderen Blickwinkel, wodurch sich eine andere Sichtweise ergibt.

 

Registriere Dich jetzt!

Hallo Team FirstPlace. Ich interessiere mich für eine Mitgliedschaft
und bitte um detaillierte Infos!